Bastian Weinig wurde 1992 in Schlüchtern geboren. Seine musikalische Ausbildung begann im Alter von sechs Jahren am Klavier. Seit 2005 lernte er Kontrabass bei Götz Ommert.

Als Bassist der Big Band des U-v-H Gymnasiums gewann er 2007 den Hessischen Landeswettbewerb "Jugend Jazzt" und erlangte beim 7. Deutschen Orchesterwettbewerb 2008 einen 1. Preis in der Kategorie "Big Band".

Mit Moritz Wesp, Nico Hering und Florian Schwappacher spielt er seit 2010 im "Moritz Wesp Quartett" zusammen. Die Band erhielt Preise bei Wettbewerben, unter anderem den 1. Preis der 11. Bundesbegegnung Jugend Jazzt 2013, verbunden mit einer CD- Produktion im Studio des Deutschlandfunk in Köln.

Seit 2011 studiert er an der Hochschule für Musik in Mainz Jazzkontrabass bei Henning Gailing.

Neben seiner Tätigkeit als Kontrabasslehrer und Bandcoach spielt Bastian Weinig in vielen kleineren Formationen (u.a. "Haberecht4", "OCE" und "Fröhlich-Hilzensauer-Quintett"). 2014 gründete er sein eigenes Quartett mit Jonas Engel (sax), Nico Hering(p) und Max Jentzen(dr).